Skila-Blog

Dienstag, 18. Februar 2020

Back to the 80’s

Nach dem wenigen Schneefall von gestern Nacht, starteten wir unser Tag auf der frisch beschneiten Piste. Die Verhältnisse waren gut und die Sonne schien. Am Mittag besuchten uns vier Skifahrer, welche eine Retro-Brille besassen, welche wir für den Katalysator gebrauchen.

 

 

Die Vibes der Skifahrer benutzten wir für unseren Postenlauf am Abend. Es gab verschiedene Posten wie z.B. Singstar, Just Dance, Verkleiden, Memory, Gummitwist, Tabu und einen kleinen Sketch. Dieser Sketch wurde vor einer Jury aufgeführt und anschliessend besuchte uns der Doc. Er warnte uns vor den bösen Schergen, welche auf dem Weg zu den 80’s waren.

Morgen kommen wir vielleicht in eine andere, noch unbekannte Zeit.


Montag, 17. Februar 2020

Nasser Schnee

Wieder erwachten wir in der Eiszeit. Zum Morgenessen begrüsste uns der Doc und überreichte uns eine Liste der Gegenstände, welche er benötigt um den Katalysator für die Zeitmaschine zu bauen.

 

Nach dem Mittag gingen die Freiwilligen nochmals auf die Piste, jedoch das erste Mal im Regen. Bevor wir ins Haus zurück gingen, fanden die Jüngsten des Lagers das Gletscherwasser, welches der Doc benötigt.

 

 

Am Abend machten wir noch ein Fallen-Game, um die Bösen, welche den ganzen Tag um unser Haus geschlichen sind, zu fangen. Einer ging prompt in die Falle, die Restlichen entkamen. Danach stellten wir die Zeitmaschine ein, um den Bösen zu entfliehen.


Sonntag, 16. Februar 2020

Der erste Tag auf der Piste

Heute Morgen war es im ganzen Haus eisig kalt. Wir befanden uns plötzlich in der Eiszeit 1900 v. Chr. Alle zogen sich warm an und der Doc begrüsste uns am Morgen. Er erklärte uns, dass seine Zeitmaschine wohl doch funktioniert hat, aber wir uns nicht in der gewünschten Zeit befinden. Während dem wir die Skipiste erkunden, macht sich der Doc Gedanken, wie wir wieder in eine andere Zeit kommen.

 

Die Piste war nicht mit viel Schnee bedeckt, trotzdem hatten wir viel Spass. Schnell konnten wir leider nicht fahren, jedoch haben wir bereits am ersten Tag etwas Neues gelernt.

 

Zusammen gingen wir in die Kirche und erhielten ein feines Guezli für den Nachhauseweg.

 

Zurück im Haus gab es feine Fischstäbli. Nach dem Festmahl telefonierte der Doc mit dem Assistenten vor uns. Dieser gab zu, uns hintergangen zu haben und prophezeite uns weitere Feinde in den Weg zu stellen. Nach dieser Information verabschiedete sich der Doc von uns und wir entschieden uns, ein Spiel im Haus durchzuführen. Das Ziel des Ei-Zeit-Game war, ein Ei zu verzieren und draussen im Schnee wieder zu finden.

Als Gutenachtlied stimmten wir das Lagerlied an.


Samstag, 15. Februar 2020

Schwungvoll starten wir ins Skila!

Am Seeplatz in Wädenswil begrüsste uns der Doc und lud uns nach Schwarzsee ein. Nach einer langen Zugfahrt und einem ermüdenden Marsch ins Haus, kamen wir endlich an. Alle richteten ihre Zimmer ein und genossen ihre Freizeit bis zum Nachtessen. Das Küchenteam verwöhnte uns zum ersten mal.

Als es dunkel wurde, erhellten uns die vielen Leuchtstäbli vom Phasengame draussen. Unser Ziel war es, eine Erfindung für den Jugend-Nobelpreis zu entwickeln. Als das Phasengame zu Ende war, wurden alle Erfindungen vorgestellt und eine Siegergruppe erkoren. Anschliessend wurde der Nobelpreis der Erwachsenen gekürt. Gewonnen hat der Doc mit seiner Zeitmaschine. Leider siegte der Vorzeigeeffekt und die Zeitmaschine funktionierte nicht.

 

 

Ernüchtert aber doch zufrieden gehen wir zu Bett.

 

Ein herzliches Dankeschön an alle, welche uns etwas fürs Skila gespendet haben. Es war lecker.


Hallo

Herzlich willkommen auf unserem Skila-Blog!

Es freut uns, dass du vorbeischaust. Gerne werden wir dir ab dem 15. Februar 2020 erzählen, was wir jeden Tag erleben.

Bis dahin wünschen wir dir eine gute Zeit.